Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Endverbraucher  
 

1. Allgemeines

1.1.Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden Text nur noch: „AGB“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung gelten für sämtliche Verträge von Lars Kraus – handelnd unter „La Vida Verde“  –, Liebfrauenstr.23, 40591 Düsseldorf (im Folgenden Text nur noch: „Verkäufer“) mit allen Bestellern von Waren, die Verbraucher i.S.d. § 13 BGB sind (im Folgenden Text nur noch: „Kunde“), über die Online- Verkaufsplattform http://www.Lavidaverde.de (im Folgenden Text nur noch: „La Vida Verde Online- Shop“). Davon abweichende Bedingungen des Kunden erkennt der Verkäufer nicht an, selbst wenn im Einzelfall deren Geltung nicht gesondert widersprochen wurde. Auf Kunden, die Unternehmer i.S.d. § 14 BGB sind, finden nicht diese Bedingungen, sondern die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Unternehmer im unteren Text.

1.2. Der Kunde erklärt sich mit Abgabe seiner Bestellung, einer Willenserklärung mit der Geltung und den Einbezug dieser AGB einverstanden.

 

2 Vertragsschluss

2.1. Das Angebot von Waren durch den Verkäufer ist freibleibend und stellt kein bindendes Angebot auf Abschluss eines Vertrages dar.

2.2. Der Vertragsschluss kommt durch nachfolgend näher beschriebene rechtsverbindliche Bestellung des Kunden als Angebot und ausdrücklicher Annahme des Verkäufers oder Lieferung als Vertragsannahme zustande.

2.3. Bestellen können nur volljährige, uneingeschränkt geschäftsfähige Personen. Die Abgabe von Waren erfolgt nur in haushaltsüblichen Mengen.

2.4. Der Kunde kann aus dem Sortiment im La Vida Verde Online-Shop Produkte auswählen und diese über den Button „in den Warenkorb“ in einem sogenannten Warenkorb sammeln. Mit seiner Bestellung durch Klicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der ausgewählten Waren ab. Der Kunde kann die Daten seiner Bestellung vor Absendung jederzeit einsehen und ändern. 

2.5. Der Verkäufer schickt dem Kunden eine automatisch generierte Empfangsbestätigung per E-Mail zu, die seine Bestellung nochmals dokumentiert. Diese automatische Empfangsbestätigung bestätigt lediglich, dass die Bestellung bei dem Verkäufer eingegangen ist und stellt noch keine Annahme des Antrags dar.

2.6. Der Verkäufer behält sich vor, die Angaben des Kunden, deren Gültigkeit (z.B. der angegebenen Zahlungsmittel), und die Bonität des Kunden in Bezug auf den Bestellwert zu prüfen und abhängig vom Prüfergebnis, die Annahme von Bestellungen per E-Mail zu verweigern.

2.7. Der Vertrag mit dem Verkäufer kommt erst dann zustande, wenn der Verkäufer dem Kunden binnen angemessener Frist eine Annahmeerklärung übermittelt, oder die bestellte Ware an den Kunden versendet.

2.8. Sollte eine Lieferung der vom Kunden bestellten Ware nicht möglich sein, etwa weil die entsprechende Ware nicht auf Lager ist, sieht der Verkäufer von einer Annahmeerklärung ab. Der Verkäufer behält sich darüber hinaus die Ablehnung oder Nicht-Annahme des jeweiligen Angebots des Kunden vor. Dieses Recht besteht insbesondere für den Fall, dass in der Warenpräsentation, die Grundlage des jeweiligen Angebots des Kunden wurden, Schreib-, Druck- oder Rechenfehler enthalten sind sowie im Falle zwischenzeitlicher Preisanpassung der Lieferanten des Verkäufers oder bei Nichtlieferbarkeit der Ware. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande. Der Verkäufer wird den Kunden hierüber unverzüglich per E-Mail oder telefonisch informieren und eine bereits erhaltene Gegenleistung unverzüglich zurückerstatten. Es besteht kein Anspruch des Kunden auf Annahme des Vertrages durch den Verkäufer.

 

3 Zahlung

3.1. Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Die Berechnung von Versandkosten erfolgt entsprechend der aktuellen Versandkostentabelle, die im Bestellvorgang angezeigt wird.

3.2. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Der Verkäufer teilt dem Kunden den Gesamtpreis der Waren einschließlich aller Steuern und Abgaben sowie ggf. alle zusätzlichen Versand- und sonstigen Kosten, soweit bezifferbar, vor Absendung der Bestellung mit.

3.3. Sofern nichts Abweichendes vereinbart ist, ist die Zahlung des Kaufpreises unmittelbar mit Vertragsschluss fällig und der Kunde ist wegen des Kaufpreises zur Vorleistung (Vorkasse) verpflichtet.

3.4. Der Kunde hat die Wahl zwischen den im Rahmen des Bestellvorgangs angebotenen Zahlungsarten. Wählt der Kunde das ihm angebotene Lastschriftverfahren, so hat der das hierzu erforderliche SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen und für ausreichende Deckung des Bankkontos zu sorgen. Kann die Lastschrift aus vom Kunden zu vertretenden Gründen nicht eingelöst werden, so hat der Kunde den fälligen Betrag sowie den von der Bank dem Verkäufer in Rechnung gestellten Bearbeitungsgebühren und Bankspesen zu bezahlen. Der Kunde hat keinen Anspruch auf eine bestimmte Zahlungsart.

 

4 Übergabe

4.1. Die Übergabe der Ware erfolgt je nach angebotener und vom Kunden gewählter Variante. Bei Abholung: In den Geschäftsräumen des Verkäufers zu den Öffnungszeiten; Bei Versand: Durch Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse;

4.2. Die Auslieferung der Ware bei Versand erfolgt auf Gefahr des Verkäufers. Sobald die Ware an den Kunden übergeben wurde, trägt der Kunde das Risiko des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware.

4.3. Der Verkäufer ist berechtigt, Teillieferungen vorzunehmen. Bei Erbringung von Teilleistungen auf Veranlassung des Verkäufers entstehen dem Kunden keine zusätzlichen Versandkosten.

4.4. Bis zur vollständigen Bezahlung bleibt die Ware im Eigentum des Verkäufers.                   

4.5. Die Sendung muss sofort beim eintreffen auf Transportschäden überprüft werden und dem Paketboten dokumentiert werden. Pakete müssen bis zur Schadenersatzleistung aufbewahrt werden.

5 Widerrufsrecht

5.1. Soweit der Kunde das Geschäft als Verbraucher gem. § 13 BGB tätigt, steht Ihm nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher ist gem. § 13 BGB jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Im Folgenden wird der Kunde über sein Widerrufsrecht belehrt:

Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen über Lieferung von Waren: Bei Verträgen über die Lieferung von Waren steht Verbrauchern folgendes Widerrufsrecht zu. Widerrufsbelehrung: Widerrufsrecht Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag: – an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Ware bzw. Waren einheitlich geliefert wird bzw. werden; – an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und die Waren getrennt geliefert werden; – an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, wenn Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird; Wenn mehrere der vorstehenden Alternativen vorliegen, beginnt die Widerrufsfrist erst zu laufen, wenn Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware oder die letzte Teilsendung bzw. das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns: Herr Lars Kraus,

La Vida Verde, Liebfrauenstr.23,40591 Düsseldorf Telefon: 0211/24862021 E-Mail: info@lavidaverde.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder eine E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbringen, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist. Ausschluss bzw. vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen – zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind; – zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde; – zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen;

Muster-Widerrufsformular (Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.) An: Herr Lars Kraus, La Vida Verde, Liebfrauenstr.23, 40591 Düsseldorf Telefon: 0211/24862021 E-Mail: info@lavidaverde.de Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*) Name des/der Verbraucher(s) Anschrift des/der Verbraucher(s) Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier) Datum __________ (*) Unzutreffendes streichen. – Ende der Widerrufsbelehrung

 

6 Datenschutz

6.1. Der Kunde ermächtigt den Verkäufer, die im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung erhaltenen und zur Ausführung des Geschäftes benötigten Daten im Sinne des Datenschutzgesetzes zu verarbeiten, zu speichern und zu nutzen.

6.2. Alle personenbezogenen Daten werden grundsätzlich vertraulich behandelt. Daten von Kunden werden nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass dies zur Abwicklung von Bestellungen, Verwaltung der Kundenbeziehungen, Lieferung von Waren, Abwicklung von Zahlungen und Abwendung von Forderungsausfällen erforderlich ist.

 

7 Gewährleistung und Haftung

7.1. Dem Kunden stehen vorbehaltlich der folgenden Einschränkungen die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche zu.

7.2. Der Verkäufer haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden Vorschriften, insb. §§ 434 ff. BGB. 3. Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Verkäufer gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Produkt abgegeben wurde.

7.4. Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen, soweit es sich nicht um Ansprüche aus Verletzung des Lebens, Körpers oder der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalspflichten) handelt. Wesentliche Vertragspflichten (Kardinalspflichten) sind Pflichten, durch deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt ermöglicht wird und auf deren Einhaltung der Kunde daher regelmäßig vertrauen darf. Ferner ist der Schadensersatz wegen Verletzung sonstiger Pflichten dann nicht ausgeschlossen, wenn sie auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Verkäufers, seiner gesetzlichen Organe und Vertreter oder seiner Erfüllungsgehilfen beruhen oder bei arglistig verschwiegenen Mängeln.

7.5. Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern, Betriebsangehörigen und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

7.6. Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben von vorstehenden Regelungen unberührt, ebenso Ansprüche aus vom Verkäufer übernommenen Garantien.

 

8 Online-Beilegung von Streitigkeiten

8.1. Seit Januar 2016 wird von der EU-Kommission für aus Online-Kaufverträgen und Online-Dienstleistungsverträgen entstandene vertragliche Streitigkeiten zwischen Verbrauchern und Unternehmern eine Plattform zur außergerichtlichen Streitbeilegung bereitgestellt (sog. „ODR-Plattform“). Die ODR-Plattform ist unter folgendem Link erreichbar: https://webgate.ec.europa.eu/odr/main/?event=main.home.show&lng=DE

9 Salvatorische Klausel

9.1. Die Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen berührt die Wirksamkeit der sonstigen Bestimmungen nicht. An Stelle der unwirksamen Bestimmung tritt die gesetzlich vorgesehene Regelung.

Stand Januar 2018

- Kreditkarte
- Paypal

- Überweisung

Bezahlmethoden